Suche
Suche Menü

Was ist Besser: Kompletter Post oder Auszug (excerpt) auf dem Blog?

In vielen Workshops und Schulungen, die ich gehalten habe, taucht immer wieder die gleiche Frage auf:
Ist es besser für das Blog, auf der Startseite den kompletten Blogpost anzuzeigen oder lieber nur einen Auszug mit Bild?

Ich bin schon immer dafür gewesen, nur einen Auzug anzuzeigen. Hier erkläre ich, warum.

Vorteile von Text-Auszügen gegenüber kompletten Posts

Sowohl bei Seiten-Wechsel als auch bei cozy & cuddly verwende ich Text-Auszüge auf den Blogseiten. Bei beiden Seiten lege ich Wert auf Übersichtlichkeit und eine harmonische Benutzerführung. Beide Seiten strotzen nur so vor Themen und Inhalten und da ist das Wichtigste, dass die Seite übersichtlich ist.

Auch bei "Das hat Mark gemacht" setzen wir auf Text-Auszüge

Auch bei “Das hat Mark gemacht” setzen wir auf Text-Auszüge

Der Leser soll sich auf der Website schnell zurechtfinden und schnell zu den Informationen geführt werden, die er sucht.
Ausserdem möchte ich gern, dass Suchmaschinen meine Seiten leicht finden und indizieren können.

1. Schnellere Ladezeiten

Blogs haben die Besonderheit, dass die Posts sehr oft aus sehr vielen Bildern bestehen. Auch bei cozy & cuddly sind die Artikel immer sehr bildlastig. Auf einer durchschnittlichen Blog-Startseite befinden sich meist 10-15 Artikel. Wenn nun in jedem Artikel 5 -10 Bilder eingebettet sind, muss man sehr lange scrollen, bis man das gefunden hat, was man sucht und die Seite lädt und lädt und lädt… Wenn ich auf der Startseite und in den Archiven nun nur Auszüge mit einem Bild anzeige, verringere ich die Ladezeiten enorm, und der Leser findet sehr viel schneller, was er sucht – auch, wenn er durch Kategorien, Schlagworte oder Archive browst.

Ausserdem mögen Suchmaschinen am liebsten Startseiten, die sich schnell laden lassen.

2. Doppeltem Content vorbeugen

WordPress unterteilt in Seiten, Artikel, Kategorien, Schlagworte und Archive. Wenn nun auf diesen Seiten alle Artikel in voller Länge angezeigt werden, gibt es im Prinzip den gleichen Artikel mindestens 2-3 Mal auf der Seite, bei doppelten Kategorien und Tags sogar noch mehr. Auch wenn Suchmaschinen immer schlauer werden, kann es dennoch vorkommen, dass ein Artikel doppelt gewertet wird und dann im Suchindex nach unten rutscht. Wenn nun aber nur Auszüge verwendet werden, gibt es den eigentlichen Artikel nur einmal.

3. Pageviews erhöhen und Bounce-Rate senken

Diese beiden Begriffe kommen aus der Welt der Suchmaschinenoptimierung und sind wichtig für die Seitenstatistiken. (Wenn Du professionell bloggen möchtest oder Werbeplätze anbietest, sind diese Zahlen sehr wichtig).
Diese beiden Begriffe haben mit der Verweildauer der Leser auf einer Website zu tun. Wir schreiben unsere Blogs ja, damit die Leute lange lesen und immer wieder kommen. Ideal ist es also, wenn ein Leser  bei seinem Besuch mehrere Artikel durchliest. Dann hat man einen Unique Visitor und wenn er 3 Artikel liest, 3 Pageviews. Oder auch mehr, je nachdem wie viel er so herumklickt.
Die Bounce-Rate ist die Absprungrate derer, die den Blog aufrufen und gleich wieder schliessen.

Wenn nun also auf der Startseite sofort ein Überblick über mehrere Artikel zu sehen ist, bekommt der Leser eine bessere Chance, etwas anzuklicken und etwas zu finden, dass ihm gefällt. Ausserdem neigen die Leser dazu, eine Seite die langsam lädt, schneller wieder zu verlassen. Geben wir ihm also eine Artikelliste, erhöhen wir die Pageviews und senken unter Umständen die Bounce-Rate.

Die Nachteile von Text-Auszügen

Wenn sich der Nutzer auf der Startseite für einen Artikel entscheiden soll, ist es natürlich wichtig, dass der Textauszug auch zum weiterlesen verführt.  Abgehackte Worte oder Sätze ohne Sinn sind dann natürlich unschön. Normalerweise werden die Sätze nach 55 Wörtern abgebrochen. 

Zwei Dinge helfen dabei bessere Auszüge zu generieren:

1. Knackige Texte

Je besser der Vorschautext, desto eher klickt der Leser weiter. Ein guter Text benötigt eine gute Einleitung und das ist schon die halbe Miete.

2. Den Auszug manuell festlegen

Im WordPress-Text-Editor gibt es eine Schaltfläche, mit der man selbst einstellen kann, an welcher Stelle der “Weiterlesen-Knopf” erscheinen soll. Einfach mit der Maus über die Schaltflächen fahren, dann findet Ihr es. Alternativ geht es ganz schnell mit der Tastenkombination alt+umschalt+t. Damit hat jeder selbst in der Hand, wie lang der Auszug sein soll.

Wie bestimme ich den Textauszug (the_excerpt) selbst?

Natürlich gibt es auch User, die es einfach mögen, sich von Artikel zu Artikel durchzuscrollen. Jedoch muss man auch überlegen, WIE die Leser auf die Seite kommen. Bei mir kommen z.b. die meisten Leser über Links bei Facebook oder Twitter. Und DA habe ich immer den Link zum Artikel gesetzt. Das heisst, der Leser kommt so oder so nicht über die Startseite aufs Blog. 

Ich habe dafür verschiedene Plugins installiert, um den Nutzer weiter auf der Seite zu halten. Davon erzähle ich euch dann beim nächsten Mal.

Natürlich ist es jedem selbst überlassen, wie er sich entscheidet, und auch nicht alle Templates bieten die Option an überhaupt auszuwählen. Wenn man wählen kann, sollte man sich meiner Meinung nach aber für Auszüge entscheiden.

Author:

Ich bin Daniela Müller, Web-Designerin und Frontend-Entwicklerin aus Flensburg. Hier schreibe ich über Wordpress, HTML und CSS für alle, die noch ein paar Tricks und Kniffe übers Bloggen lernen möchten und vor allem für all jene, die sich bisher noch nicht an Wordpress ran getraut haben. In meiner Freizeit nähe, stricke, backe und koche ich und probiere Neues aus. Mein Kreativ-Code: www.cozy-and-cuddly.de

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo liebe Daniela,

    ich möchte gerne die manuell erstellten Auszüge kürzen können, sprich auf 25 Wörter begrenzen für die Artikellistenseite. Das funktioniert leider nicht, der manuelle Auszug wird immer komplett dargestellt. Hast du da einen Tip?

    Der im Netz kursierende Codeschnipsel zum Auszug kürzen greift nur bei automatischen Auszügen wenn manuell keiner hinterlegt wurde. ich brauch es aber genau umgekehrt, für den manuellen Auszug.

    Liebe Grüße
    Katharina

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.