Suche
Suche Menü

Was ist neu in WordPress 4.5

WordPress 4.5 mit dem Arbeitstitel “Coleman” wurde gestern veröffentlicht. Es ist das erste große WordPress Update 2016,  und hat einige interessante Features im Gepäck. In diesem Artikel zeige ich euch die Neuigkeiten von WordPress 4.5 und was ihr nach dem Update auf jeden Fall ausprobieren solltet.

WordPress

Weil es ein sogenanntes „Major Release“ ist, also eine neue Software-Version muss man bei selbstgehostetem WordPress das Update manuell auslösen.

Nicht vergessen: Unbedingt Backup machen.

Logo-Unterstützung

Ein lang erwartetes Feature ist das Hinzufügen eines Logos im Design-Bereich des Themes. Einige Premium Themes boten dies schon an, es war aber keine hauseigene Funktion.

Mit der Version 4.5 haben Theme-Entwickler nun die Möglichkeit die Unterstützung für das Logo einfach zu aktivieren. Und die Nutzer können damit ein Logo im Bereich „Anpassen“ festlegen.

logo-theme-support-wordpress

Dadurch dass es aber ein Theme-Feature ist, muss es auch vom Entwickler aktiviert werden. Nur dann kann man es auch im Anpassungsbereich sehen.

Bessere Vorschau für Seite-Icons

Diese Icons gibt es seit der letzten Version. Diese Funktion erlaubt den Usern ein eigenes Favicon oder App-Icon zu hinterlegen. Mit WordPress 4.5 wird dieses Feature etwas verbesert. In der Vorschau kann man nun besser sehen, wie das Site-Icon wirkt.

siteicons-vorschau-wordpress

Responsive (mobiles) Preview im Bereich „Anpassen“

WordPress 4.5 kommt mit einer schicken Vorschau mit für Desktop-Computer, Tablet und Handy.

Man muss einfach nur auf die kleinen Icons klicken um die Voransicht der unterschiedlichen Mobil-Geräte anzusehen. Damit bekommt man schon mal einen kleinen Überblick darüber, wie die Seiten auf mobilen Bildschirmen aussehen.

Live-Vorschau__Gebrüder_Petschat_-_Erd-__Lohn-_und_Baggerarbeiten_in_Nordfriesland

 

Optimierte Bildverarbeitung

Responsive sprich mobil-taugliche Bilder sind eine der größeren Verbesserungen in WordPress 4.4. Damit wurde es möglich auf kleineren Bildschirmen auch kleine Bidgrößen auszuliefern.

Mit WordPress 4.5 wird diese Funktion noch mal erheblich verbessert weil auch die Performance des Bildgenerators verbessert wurde. Dieser sorgte in der Vergangenheit immer mal für Schwierigkeiten.
Früher wurden die Bilder auf 90% Bildqualität komprimiert, nun sind es 82%. Damit sind die Ladezeiten und der Speicherplatz erheblich verbessert ohne große Qualitätseinbußen.

Verbesserungen am Visuellen Editor

Die Meiste Zeit beim Bloggen verbringen wir im visuellen Editor. Hier wurden einige sehr gute Änderungen eingeführt so dass die Textbearbeitung deutlich schneller und einfacher von sich geht.

Inline Link Editor

Eine der tollen Shortcut-Funktionen ist, Links mit CTRL+K (Command +K am Mac) in die Seite einzufügen. Vorher öffnete sich dabei ein Pop-Up, nun gibt es einen kleines Mouseover in das man den Link einfügen oder bearbeiten kann. So muss man nicht mit der Maus durch die Gegend klicken, sondern kann die Hände an der Tastatur lassen.

inlinelinkediting

 

Neue Shortcuts für den Text-Editor

Inline text shortcuts wurden in WordPress 4.3 eingefürht. Damit kann man die Posts beim Schreiben deutlich besser und schneller bearbeiten. (Ein Artikel dazu folgt in Kürze)
In WordPress 4.5 kann man nun mit drei Strichen und der Enter-Taste eine Horizontale Linie bzw. <hr/> Linie einfügen.

Ausserdem ist es nun einfacher Quellcode auszuzeichnen. Dieser wird ja normalerweise von WordPress in Formatierten Text umgewandelt. Um ihn korrekt wiederzugeben musste man ihn umständlich in Shortcodes packen.

Nun kann man backticks  also zu Deutsch umgekehrte Hochkommas benutzen
Tippe `Mein Quellcode`  und Enter. (Ich habe aber das Gefühl, dass es auf der Deutschen Tastatur etwas tricky ist)

 

new inline shortcuts in WordPress 4.5

Die Komplette Liste der Shortcodes kannst Du im Hilfe-Menu des Editors sehen.

shortcutsinwordpress

 

Login mit E-Mail-Adresse

Die meisten Online-Dienste wie Facebook, Twitter und co erlauben den Login via E-Mail-Adresse. Bei WordPress benötigte man immer den Benutzernamen. Nun kann man beides verwenden. Das finde ich echt einfacher, da man seine E-Mail doch weniger vergisst wie einen Benutzernamen.

einloggen-mit-email-wordpress

Wer ein Plugin im Einsatz hat, mit dem das vorher ermöglicht wurde, kann dies nun getrost deaktivieren.

Ich hoffe dieser Artikel gab einen kleinen Einblick in das neue WordPress. Wenn er Dir gefallen hat, aboniere gern meinen Newsletter oder Folge Seiten-Wechsel bei Facebook!!

signatur

Folge Seiten-Wechsel bei Facebook!

 

Author:

Ich bin Daniela Müller, Web-Designerin und Frontend-Entwicklerin aus Flensburg. Hier schreibe ich über Wordpress, HTML und CSS für alle, die noch ein paar Tricks und Kniffe übers Bloggen lernen möchten und vor allem für all jene, die sich bisher noch nicht an Wordpress ran getraut haben. In meiner Freizeit nähe, stricke, backe und koche ich und probiere Neues aus. Mein Kreativ-Code: www.cozy-and-cuddly.de

9 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. aber vorsicht von allen, die twenty-eleven benutzen. da is n fieser bug drin, der erst noch im theme gefixxt werden muss. (mit meinen anderen theems keine bisher erkennbaren probleme)

  2. gerne. muss man wohl mit http://www.bahnunfaelle.com auch sicherheitshalber erstmal ausprobieren. wp scheint mir ne massive änderung unter der haube erfahren zu haben, die vielebiele in probleme stürzt (hab aber keine erfahrung mit früheren upfate-reaktionen, da bei mir immer alles smooth lief)

  3. Liebe Daniela,
    danke für Vorstellen der neuen Funktionen!
    Liebe Grüße,
    Bernadette

  4. Hallo Daniela,
    vielen Dank für den Beitrag. Ich kann mich allerdings mit den Inline Links nicht so sehr anfreunden. Es funktioniert schlecht und das Dialog Fenster bleibt im Editor und verschwindet nicht nach dem Linkbearbeiten.

    Das muss doch besser gehen wie ich finde. Aber gut, muss ich wohl so nutzen.

    Ansonsten hat es mir gefallen, dass man etwas mit Markdown formatieren kann. Da kann man schnell mal eine H2-Überschrift erzeugen und solche Sachen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Abonniere unseren Newsletter!